Tech-Histories Alive

Eine gemeinsame Veranstaltung der EoE und des MCTS. 

Die Veranstaltung "Tech Histories Alive - Zeitzeugen der Wissenschaftsgeschichte" des Munich Center for Technology in Society (MCTS) bietet Studierenden, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit die Möglichkeit, an der umfangreichen Forschungs- und Lehrerfahrung der TUM Emeriti of Excellence teilzuhaben.

Wissenschaft lebt von herausragenden Persönlichkeiten.

Was hat sie motiviert? Was haben sie erlebt? Welche Gedanken wollen sie weitergeben? In Tech-Histories Alive werden diese Fragen von TUM Emeriti of Excellence beantwortet. Zu dieser Gruppe gehören bekannte Persönlichkeiten mit großer Erfahrung in Wissenschaft, Forschung und Industrie. Dank des innovativen Konzepts von "Tech Histories Alive" haben Studierende und Interessierte aller Fachdisziplinen die einmalige Gelegenheit, diese herausragenden Wissenschaftler "hautnah" zu erleben.In einem öffentlichen Vortrag berichten sie - eingebettet in den zeitgeschichtlichen Kontext - über ihr herausragendes Lebenswerk.

Weitere Informationen, eventuelle Änderungen und die Anmeldung für Studierende finden Sie auf den Seiten des MCTS.

29.1.: Prof. Dr. Winfried Petry bei Tech-Histories Alive - Zeitzeugen der Wissenschaftsgeschichte

60 Jahre Neutronenforschung in Garching

Den nächsten öffentlichen Vortrag der Reihe "Tech Histories Alive" hält Prof. Dr. Winfried Petry, Fakultät für Physik, Ehemaliger Extraordinarius für Funktionelle Materialien (E 13) zum Thema

„60 Jahre Spitzenforschung mit Neutronen in Garching.  - Wie Wissenschaft und Politik sich bedingen“

Die Forschung mit intensiven Neutronenstrahlen liefert für die moderne Gesellschaft unabdingbares Grundlagenwissen, von Physik über Ingenieurwissenschaften bis zu Medizin. Seit über 60 Jahren wird sie auf dem TUM-Campus in Garching betrieben - zunächst am legendären "Atomei", heute am FRM II (Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz), einer der weltweit führenden Neutronenquellen. Prof. Winfried Petry, der ehemalige Wissenschaftliche Direktor des FRM II, gibt in seinem Vortrag nicht nur Einblicke in die wissenschaftlichen Leistungen des Garchinger Neutronenforschungsprogramms, sondern beschäftigt sich auch mit seinen Hintergründen und den Wechselwirkungen zur Politik.

TERMIN:

am Dienstag, den 29. Januar 2019
um 18:30 Uhr
im Vorhoelzer-Forum 
5. Stock
Technische Universität München
Arcistraße 21
80333 München

 

Die Veranstaltung ist öffentlich, für ein breites Publikum gedacht und kostenfrei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Infos [hier]