Symposium der TUM Senior Excellence Faculty

125 Jahre Röntgenstrahlen - ein "Big Bang" für die Wissenschaft

Von Entdeckungen im Kosmos und in der molekularen Welt über Innovationen in Medizin und Technik bis zur Erforschung von Gemälden

Terminverschiebung

Das Symposium wird aufgrund der Corona-Krise auf einen späteren Zeitpunkt (Frühjahr 2021) verschoben. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir ihn auf dieser Seite einstellen.

Sind Sie bisher noch nicht registriert und möchten per E-mail informiert werden, sobald der neue Termin festgelegt und das Anmeldeportal wieder geöffnet ist? Dann schreiben Sie eine kurze  E-mail an herbst-gaebel@zv.tum.de (Birgit Herbst-Gaebel)

Zum Programm (Änderungen möglich)

 

Begrüßung und Eröffnung

9.00 Uhr

Prof. Thomas Hofmann (Präsident der TUM)

Prof. Michael Molls (Sprecher der TUM Emeriti of Excellence)

Block 1

Moderation Prof. Angelika Görg/Ralf Reichwald (TUM Emeriti of Excellence)

09.15 Uhr

Prof. Winfried Petry (TUM)

Röntgenstrahlen – Licht im Dunkeln

09.35 Uhr

Dr. Peter Predehl (MPI für Extraterrestrische Physik, Garching)

Der Blick ins unendlich Große: Das Röntgenteleskop und die Anfänge des Universums

09.55 Uhr

Prof. Jürgen Scheurle (TUM Emeritus of Excellence)

Der Blick in die molekulare Welt: Röntgenbeugung an Kristallen und Max von Laue

10.15 Uhr

Kaffeepause

10.45 Uhr

Prof. Angelika E. Schnieke (TUM)

Rosalind Franklin, Röntgenbeugung und die Entdeckung der DNA

11.05 Uhr

Prof. Robert Huber (Nobelpreisträger, TUM Emeritus of Excellence)

Strukturanalyse von Proteinen mittels Röntgenkristallographie

11.35 Uhr

Diskussion Block 1

12.10 Uhr

Mittagspause mit Imbiss im Foyer

Block 2

Moderation Prof. Angelika Görg/Ralf Reichwald (TUM Emeriti of Excellence)

13.30 Uhr

Prof. Franz Pfeiffer (Leibniz-Preisträger, TUM)

Röntgenstrahlen und Innovatives Imaging in Biologie und Medizin

13.50 Uhr

Prof. Daniel Cremers (Leibniz-Preisträger, TUM)

Von der Röntgenstrahlung zu Bildverarbeitung und Künstlicher Intelligenz

14.10 Uhr

Prof. Michael Molls (TUM Emeritus of Excellence)

Röntgenstrahlen und Heilung von Krebskrankheiten

14.30 Uhr

Dr. Thomas Wenzel (YXLON International, Hamburg)

Röntgentechnik in der industriellen Anwendung: gestern, heute und morgen

14.50 Uhr

Diskussion Block 2

15.30 Uhr

Kaffeepause

Block 3

Moderation Prof. Angelika Görg/Ralf Reichwald (TUM Emeriti of Excellence)

16.00 Uhr

Prof. Randolf Hanke (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, Erlangen)

Röntgenstrahlen in den Ingenieurwissenschaften: Zerstörungsfreie Materialanalytik

16.20 Uhr

PD Dr. Heike Stege (Doerner Institut, Bayerische Staatsgemäldesammlungen München)

Röntgenstrahlen zur Untersuchung von Gemälden

16.40 Uhr

Diskussion Block 3

Ausklang

17.00 Uhr

Prof. Klaus Mainzer (TUM Emeritus of Excellence)

Forschung – Aufbrüche in die Zukunft

17.15 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Download

Programm-Flyer (2,2MB)

Poster (2,4 MB)

Programm (102 KB)

Anlass

„Die Röntgenstrahlen werden sich als Betrug erweisen“ – so prophezeite William Thomson, ein angesehener und einflussreicher britischer Physiker des 19. Jahrhunderts. Er hat sich maximal geirrt!

Bereits 5 Jahre nach seiner bahnbrechenden Entdeckung würdigte das Nobelpreiskomitee Röntgens Leistungen mit dem Nobelpreis für Physik. In allen Bereichen der Naturwissenschaften einschließlich Astrophysik, Biologie, Medizin, Ingenieurwissenschaften, Kunstgeschichte und Archäologie spielen Röntgenstrahlen als Untersuchungsinstrument eine herausragende Rolle. Es ist kein Ende der Entwicklungen abzusehen.

Im Jahr 2020 feiern wir zwei Jubiläen – den 175. Geburtstag von Wilhelm Conrad Röntgen und 125 Jahre Entdeckung der Röntgenstrahlung. Ein guter Grund, einen genauen Blick auf diesen Mann, seine einmalige Entdeckung und die bedeutenden Folgen für die Wissenschaft und die Menschheit zu werfen.

Mit unserem interdisziplinären Symposium ehren wir Wilhelm Conrad Röntgen, den Ehrendoktor der TU München. Die Vorträge der hochkarätigen Referenten spannen einen weiten Bogen über die Disziplinen und zeigen dabei die immense Bedeutung der Röntgenstrahlen für die moderne Zivilisation.

Adressaten

Das Symposium der TUM Emeriti of Excellence (Senior Excellence Faculty) richtet sich an eine breite Öffentlichkeit und ist  kostenfrei!

Weitere Informationen

Die Motivation der TUM Emeriti of Excellence

Die Mitglieder des interdisziplinär zusammengesetzten Kreises der TUM Emeriti of Excellence blicken auf langjährige Forschungs-, Lehr und Organisationstätigkeiten zurück. Mit Ihrer Spitzenstellung in der Wissenschaft, ihrem besonderen Engagement über das eigene Fach hinaus, sowie durch ihre hervorragende Vernetzung in die Gesellschaft hinein, bündeln sich in diesem Kreis vielfältige Erfahrungen in fachlicher, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht.

In ihrer unabhängigen Position als „TUM Emeriti of Excellence“ verstehen sich die Mitglieder dieses Kreises als Impulsgeber. Sie greifen drängende Fragen und zentrale Themen der Universität und der Gesellschaft auf und versuchen, diese in Ideen und Initiativen münden zu lassen. Die Intention der TUM Emeriti of Excellence ist es dabei, als Brückenbauer und Katalysator der Diskussion einen Raum zu geben und die verschiedensten Einrichtungen der Universität und der Gesellschaft zielführend miteinander zu vernetzen. Mit unserem hochinterdisziplinären Symposium zum Thema Röntgenstrahlen und deren Bedeutung für die Menschheit möchten wir den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft intensivieren.

Wir freuen uns, wenn wir ein breites öffentliches Publikum für das Thema Röntgenstrahlen begeistern können.

Programm, Flyer und Poster zum Download

Programm-Flyer (2,2MB)

Poster (2,4 MB)

Programm (102 KB)

Referenten

Professor Winfried Petry (TUM Emeritus of Excellence, Fakultät für Physik)

Dr. Peter Predehl (MPI für Extraterrestrische Phsysik, Garching)

Professor Jürgen Scheurle (TUM Emeritus of Excellence, Fakultät für Mathematik)

Professorin Angelika E. Schnieke (TUM, Wissenschaftszentrum Weihenstephan)

Professor Robert Huber (TUM Emeritus of Excellence, Fakultät für Chemie, Nobelpreis für Chemie)

Professor Franz Pfeiffer (TUM, Fakultäten für Physik und Medizin)

Professor Daniel Cremers (TUM, Fakultät für Informatik)

Professor Michael Molls (TUM Emeritus of Excellence, Fakultät für Medizin)

Dr. Thomas Wenzel (YXLON International, Hamburg)

Professor Randolf Hanke (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen, Erlangen)

PD Dr. Heike Stege (Doerner IUnstitut, Bayerische Staatsgemäldesammlungen München)

Professor Klaus Mainzer (TUM Emeritus of Excellence, Carl von Linde-Akademie)

 

Moderation

Professorin Angelika Görg (Wissenschaftszentrum Weihenstephan)

Professor Ralf Reichwald (Fakultät für Wirschaftswissenschaften)

Anmeldung zum Symposium

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Wir bitten um eine Online-Anmeldung!

Link zum Anmeldeformular

Bei erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine E-mail an die von Ihnen angegebene Adresse.

Programmausschuss

TUM Emeriti of Excellence (EoE)

Kontakt

Dr. Birgit Herbst-Gaebel
Wissenschaftliche Referentin
TUM Senior Excellence Faculty

Technische Universität München
Präsidialstab
Arcisstraße 21
80333 München

Tel: 089 289 22092
E-Mail: herbst-gaebel@zv.tum.de

Lage des Büros der TUM Senior Excellence Faculty im Room Finder der TUM