Arnulf Melzer

Prof. Dr.

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Ehemaliger Extraordinarius für Limnologie

geb. 18.09.1947

arnulf.melzer@tum.de

Wissenschaftliche Arbeit

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Melzer sind die Ökologie und Physiologie von Wasserpflanzen, die Biologische Bewertung von Flüssen und Seen, Untersuchungen zum Schilfrückgang sowie die Folgen des Klimawandels auf aquatische Systeme. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften an der TUM sowie der Biologie an der Universität Freiburg promovierte Prof. Melzer an der TUM (1976) und wurde als Akademischer Rat am Institut für Botanik und Mikrobiologie der TUM tätig. Der Habilitation (1989) folgte die Berufung auf das Extraordinariat für Spezielle Botanik (1991) und schließlich auf das Extraordinariat für Limnologie (1995). Von 1986 bis 2001 hat er die Limnologische Station der TUM in Iffeldorf aufgebaut, die er bis 2012 leitete. Zudem war Prof. Melzer Vizepräsident der TUM (1997 bis 2003) und begleitete in dieser Zeit den Umbau des Wissenschaftszentrums Weihenstephan sowie als Gründungsdekan den Aufbau der Fakultät für Sportwissenschaft. Seit 1999 leitete er die Fundraisingkampagne der TUM und seit 2004 ist er der Bevollmächtigte des Präsidenten für Fundraising. Des Weiteren gehört Prof. Melzer seit 2010 dem Hochschulrat der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, seit 2016 als dessen Vorsitzender. Von 2010 bis 2020 war er stellvertretender Vorsitzender im Stiftungsrat der TUM Universitätsstiftung.

 

Kurzbiographie

1969-1973 Studium der Agrarwissenschaften, TU München
1973-1976 Promotion zum Dr.-Ing. agr., TU München
1975-1978 Studium mit Abschluss Dipl.-Biol., Universität Freiburg
1978-1991 Akademischer Rat am Institut für Botanik und Mikrobiologie, TU München
1986-2001 Aufbau der Limnologischen Station Iffeldorf, TU München
1990 Ruf auf eine C4-Professur, Universität Hohenheim
1991-1995 Extraordinarius für Spezielle Botanik am Institut für Botanik und Mikrobiologie, TU München
1995-2012 Extraordinarius für Limnologie sowie Leiter des Lehrgebiets Limnologie bis zum Ruhestand, TU München
1997-2003 Vizepräsident, TU München
seit 2004 Bevollmächtigter des Präsidenten für Fundraising, TU München

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

TU München, Gründungsdekan der Fakultät für Sportwissenschaft (2000-2001)

TU München, Bevollmächtigter des Präsidenten für Fundraising (seit 2004)

Mitarbeit in TUM-nahen Stiftungen: Anneliese Pfannenberg-Stiftung (Stiftungsrat), Peter Pribilla-Stiftung (Mitglied des Stiftungsbeirates), Dr. Gertrude Krombholz-Stiftung (Vorsitzender des Stiftungsbeirates), Joseph und Sonja Ströbl-Stiftung (Vorsitzender des Vorstandes), Johannes B. Ortner-Stiftung (Vorsitzender des Kuratoriums) sowie in der studentischen Initiative Campus for Change e.V. (Beirat) und dem Gerhard Winklhofer Bildungswerk e.V. (Beirat)

Hochschulrat der Hochschule für Musik Franz Liszt, Weimar (seit 2010)

stellv. Vorsitzender des Stiftungsrates der TUM Universitätsstiftung (2010-2020)

Preise und Ehrungen

  • Bruno H. Schubert-Preis (1985)
  • Paulaner-Forschungspreis „Reines Wasser” (1987)
  • Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland (2011)
  • Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (2012)
  • Goldener Ehrenring (2019)

Erläuterungen zu Preisen und Ehrungen finden Sie hier (pdf-Datei zum Herunterladen).