Symposium der TUM Emeriti of Excellence
in Kooperation mit der TUM School of Governance

Sustainable Development in Africa

Freitag, 16. November 2018
Ernst-Schmidt-Hörsaal, Fakultät für Maschinenwesen, TUM Campus Garching

Anmeldung zum Symposium (kostenfrei)                                Lageplan zum Download (PDF  71,4 KB)

AFRIKA ist reich an Chancen: z.B. Bodenschätze, landwirtschaftliche Nutzflächen, Energiewirtschaft, das große Potential vieler junger, kreativer Menschen. Dennoch ist es auch der ärmste Kontinent. Afrika mit seinen vielfältigen Kulturen und mit seiner großen Heterogenität steht mitten in gewaltigen Umwälzungen. Neue Konstellationen schaffen Unsicherheiten und Probleme, gleichzeitig aber auch vielfältige Perspektiven für den Fortschritt. Afrika und Europa brauchen beidseits faire politische und wirtschaftliche Kooperationen. Technologie- und Bildungsinitiativen, bei denen Afrikanerinnen und Afrikaner die Hauptakteure der Gestaltung ihres Kontinents sind, verbinden Afrika und die TUM.

Flyer zum Afrika-Symposium

Die TUM sieht den afrikanischen Kontinent als eine große Zukunftsaufgabe und stellt sich mit ihren vielfältigen Kompetenzen dieser Herausforderung. Sie ist bereits in unterschiedlichsten Themenfeldern von Forschung und Lehre mit Afrika eng verbunden. Mit ihrer signifikanten Projekterfahrung und mit ihrer Expertise kann die TUM einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung in Afrika leisten.

Das Afrika-Engagement der TUM wird in ihrem Jubiläumsjahr mit einem Symposium der Öffentlichkeit präsentiert. Diese Initiative des interdisziplinären Kreises der TUM Emeriti of Excellence erfolgt in Kooperation mit der TUM School of Governance. Die begleitende Posterausstellung wird vom Center for Global Health an der TUM organisiert.

 

 

Keynote "Inspired to build" - Professor Francis Kéré

Keynote-Speaker ist der in Burkina Faso geborene, international renommiere Architekt Prof. Francis Kéré. Prof. Kéré, der seit 2017 den Lehrstuhl für "Architectural Design and Participation" an der TUM innehat, ist einer der wichtigsten Vertreter der sozial engagierten Architektur der Gegenwart. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Leben der Menschen in West-Afrika nachhaltig zu verbessern. Dies will Prof. Kéré durch Projekte zum Aufbau einer Infrastruktur erreichen, die den Zugang zu Bildung und Förderung ermöglichen.

Vorträge von Professorinnen und Professoren der TUM mit Afrika-Expertise

Das weit gefächerte Afrika-Engagement der TUM in den Bereichen Gesundheit, Ressourcen, Fahrzeugtechnik, erneuerbare Energiesysteme und Architektur wird durch ausgewählte Vorträge von Professorinnen und Professoren abgebildet und durch eine Posterausstellung mit Projekten afrikanischer Studierender abgerundet.

Moderation: Prof. Ralf Reichwald (TUM Emeritus of Excellence)

Posterausstellung in Kooperation mit dem Center for Global Health

Parallel zum Symposium findet in Kooperation mit dem Center for Global Health an der TUM eine Posterausstellung statt.

Falls Sie Interesse an einer Stellfläche habe, freuen wir uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten (siehe Kontaktbox auf dieser Seite).

Round Table "Challenges of Governance and Education"

Das Afrika-Engagement der TUM ist primär technologisch ausgerichtet. Im Symposium wird darüber hinaus der gesellschafts- und sozialpolitische Bezug hergestellt. Technische Lösungen alleine, ohne eine solide Staatsführung und ohne breit angelegte Ausbildung der Jugend vor Ort, können nur begrenzt hilfreich sein. Fast ein Drittel der Flüchtlinge und Migranten, die in den vergangenen Jahren nach Europa kamen, sind im Alter zwischen 15 und 24 Jahren. Wie kann man dieser Zielgruppe Perspektiven für ein Bleiben in ihrer Heimat geben? Bei der Beantwortung dieser Frage spielen die Themen „Governance und Ausbildung“ eine zentrale Rolle. Diese werden in einer hochkarätig besetzten Round-Table-Diskussion unter Beteiligung von Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutiert.

  • Präsident Prof. Wolfgang A. Hermann (TUM)
  • Präsident Prof. Fethi Sellaouti (TUM Partneruniversität Tunis El Manar)
  • Prof. Francis Kéré (TUM)
  • Prof. Noël Gbaguidi (UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechte, Nationale Universität Benin)
  • Dr. Marcel Huber (Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz)
  • Dr. Nathalie von Siemens (Siemens-Stiftung, Mitglied im Aufsichtsrat der Siemens AG)
  • Roland Polte (Executive Board Member und Head of Human Resources der DRÄXLMAIER Group)

Moderation: Prof. Eugénia de Conceição-Heldt (Dekanin TUM School of Governance, TUM)

Moderation

Prof. Michael Molls
Sprecher TUM Emeriti of Excellence
Prof. Ralf Reichwald
TUM Emeritus of Excellence
Prof. Eugenia da Conceição-Heldt
Dekanin TUM School of Governance

Programmausschuss

TUM Emeriti of Excellence (EoE)

 

TUM School of Governance (GOV)

 

Center for Global Health an der TUM

 

TUM Internationale Allianzen und Alumni

 

 

 

Kontakt

Dr. Birgit Herbst-Gaebel
Wissenschaftliche Referentin TUM Emeriti of Excellence

TUM ForTe
Arcisstraße 21

Tel: 089 289 22092
E-mail: herbst-gaebel@zv.tum.de

Anmeldung zum Symposium