Peter Russer

Prof. Dr. techn. Dr. h.c.

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Ehemaliger Ordinarius für Hochfrequenztechnik


geb. 07.05.1943

russer@tum.de
Homepage

Wissenschaftliche Arbeit

Die Themen der wissenschaftlichen Arbeiten von Peter Russer sind vielfältig und umfassen die Bereiche der Hochfrequenztechnik, Elektronik und Optoelektronik. Nach einer Promotion über den Wechselstrom-Josephsoneffekt arbeitete er ab 1971 im AEG-Telefunken-Forschungsinstitut Ulm an der breitbandigen optischen Nachrichtenübertragung. Unter seiner Leitung wurde die weltweit erste breitbandige digitale Lichtleitfaserübertragungsstrecke mit einer Übertragungsrate von 1 Gbit/s realisiert. Er leistete grundlegende Beiträge zur Theorie des Rauschens elektronischer Schaltungen und zur breitbandigen Modulation von Halbleiterlasern. 1981 folgte Peter Russer dem Ruf an die Technische Universität München. Hier hat er die Entwicklung der Hochfrequenztechnik auf nationaler und internationaler Ebene entscheidend mitgestaltet und geprägt. Seine theoretischen und experimentellen Arbeiten umfassen ein großes Gebiet, das von der Entwicklung von Methoden zur Berechnung elektromagnetischer Felder, über integrierte Mikrowellen- und Millimeterwellenschaltungen und statistische Rauschanalysen in Mikrowellenschaltungen bis hin zu Methoden für den rechnergestützten Entwurf von Mikrowellenschaltungen und Antennen reicht. Seine große Leidenschaft für die Weitergabe von Wissen an die Studierenden fand in zahlreichen Lehrbüchern ihren schriftlichen Niederschlag. Peter Russer ist Autor von über 800 wissenschaftlichen Publikationen und ist in über 60 Patenten Erfinder. Er zeichnete sich an der Universität als eine Lehrer- und Forscherpersönlichkeit aus, der die oft angestrebte Verbindung von Wissenschaft, Lehre und Praxis sehr erfolgreich glückte. Darüber hinaus wirkte er bei zwei Spin-Off-Unternehmen auf den Gebieten der Mikrowellentechnik und der Störemissionsmesstechnik erfolgreich als Firmengründer.

 

Kurzbiographie

1961 – 1967Studium der Elektrotechnik, TU Wien
1968 – 1971Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Physikalische Elektrotechnik, TU Wien
1971Promotion, TU Wien
1971 – 1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, AEG-Telefunken-Forschungsinstitut, Ulm
1992 – 1995 Institutsdirektor, Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik, Berlin
1994Ruf an die TU Berlin
1981 – 2008 Ordinarius für Hochfrequenztechnik, TU München

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Mitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (seit 1971)

Mitglied der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft (seit 1971)

Mitglied der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) des VDE (seit 1974)

Senior Member des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) (seit 1981)

Vizepräsident (1999-2002) und Präsident (2002-2005) der Kommission D: „Electronics and Photonics“ der Union Radio-Scientifique Internationale (U.R.S.I.)

Mitglied im Senatsausschuss für Sonderforschungsbereiche der DFG (2000-2005)

Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) (seit 2006)

Vorsitzender des IEEE Technical Committee MTT-15 Microwave Field Theory (2005-2008)

Mitglied des Board of Directors der European Microwave Association (1997-2004, 2007-2008)

Leiter der Projektgruppe Nanoelektronik im Themennetzwerk Nanotechnologie von acatech (seit 2008)

Mitglied von Programmkomitees und Organisationskomitees verschiedener internationaler Konferenzen, z. B. IEEE Microwave Theory and Techniques Symposium, European Microwave Conference

Ehrenmedaille des Verbands der Elektrotechnik Elektorik Informationstechnik

 

Gastprofessuren

University of Ottawa, Ontario, Kanada (1990)

University of Victoria, British Columbia, Kanada (1993)

 

Preise und Ehrungen

  • Preis der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) (1979)
  • Peter Johns Prize für die beste Veröffentlichung 1990 im International Journal of Numerical Modelling (1991)
  • Fellow des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) (1994)
  • Distinguished Educator Award der IEEE Microwave Theory and Techniques Society (MTT-S) (2006)
  • Ehrendoktorwürde der Moskauer Universität für Luftfahrttechnologie (MAI) (2007)
  • Distinguished Service Award der European Microwave Association (2009)
  • Ehrenring des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik (VDE) (2010)
  • Pioneer Award der IEEE Microwave Theory and Techniques Society (2012)
  • IEEE Life Fellow (2013)
  • Fellow der UNION RADIO-SCIENTIFIQUE INTERNATIONALE (U.R.S.I.) (2017)

Erläuterungen zu Preisen und Ehrungen finden Sie hier (pdf-Datei zum Herunterladen).