Edgar Biemer

Prof. Dr. med.

Fakultät für Medizin
Ehemaliger Extraordinarius für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie


geb. 31.10.1940

plast.chir@profbiemer.de
Homepage

Wissenschaftliche Arbeit

Nach der Facharztausbildung in plastischer Chirurgie begann Edgar Biemer sein Hauptinteressensgebiet auf die Mikrochirurgie zu legen und gründete 1975 das erste Replantationszentrum in Deutschland – und das zweite in Europa – am Klinikum rechts der Isar. Mehr als 40 Jahre lang entwickelte Edgar Biemer dort innovative Operationstechniken in der plastischen Chirurgie. In den letzten 24 Jahren leitete er die Abteilung für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie der Technischen Universität München, die ein international anerkanntes Zentrum für freie Gewebetransplantationen wurde. Außerdem gründete er 1998 die plastische Chirurgie in Tadschikistan. Aktuell baut er die plastisch-chirurgische Infrastruktur in Baku/Aserbaidschan auf und ist in der Ausbildung der dortigen Ärzte tätig. Er ist zusammen mit Dr. Duspiva Autor des ersten deutschen Lehrbuchs für„Rekonstruktive Mikrochirurgie“ sowie führendes Mitglied der wichtigsten internationalen wissenschaftlichen Gesellschaften für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. 2008 leitete er mit Kollegen am Klinikum rechts der Isar ein 40-köpfiges Team, dem weltweit erstmals die Pionierleistung der Transplantation von zwei kompletten Armen gelang. 2012 wurde Edgar Biemer schließlich mit der Dieffenbach-Medaille ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen an In- und Ausländer vergeben kann.

 

Kurzbiographie

1959 – 1966Studium der Medizin, Universitäten Frankfurt, Wien, London
bis 1972Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie, TU MÜnchen; Weiterbildung an plastisch-chirurgischen Zentren in Uppsala, Göteborg, UK und USA
ab 1973Abteilung für Plastische Chirurgie und Wiederherstellungschirurgie, TU München
1985 Professor für Plastische Chirurgie, TU München
1986 – 2007Extraordinarius und Vorstand der Abteilung Plastische Chirurgie und Wiederherstellungschirurgie, TU München
seit 2008Gemeinschaftspraxis mit Dr. Caspari, München

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Gründung des ersten Replantationszentrums in Deutschland am Klinikum rechts der Isar (1975)

Gründungsmitglied und erster Sekretär der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße (1981-1985)

Sekretär und Präsident der International Society of Reconstructive Microsurgery (ISRM), später World Society of Reconstructive Microsurgery (WSRM) (1993-1995)

Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (1994-1995)

Gründungsmitglied und erster Präsident der Vereinigung der deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (1995)

Gründung der Vereinigung der Plastischen Chirurgen in Tadschikistan (1998)

Ehrenmitglied der American Society of Reconstructive Microsurgery (seit 1992)

Ehrenmitglied der Argentina Association of Orthopedics and Traumatology (seit 1994)

Ehrenmitglied der Indian Association of Surgeons (seit 2002)

Ehrenmitglied des Royal College of Surgeons of Edinburgh (2002)

Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (seit 2011)

Ehrenmitglied der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße

Ehrenmitglied der Association of Plastic Surgeons of India

 

Preise und Ehrungen

  • Erich-Lexer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (1977)
  • Heinz-Maier-Leibnitz-Medaille der TU München (2008)
  • Herbert Höhler-Nadel der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (2009)
  • Dieffenbach-Medaille der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (2012)
  • Bundesverdienstkreuz am Bande (2014)

Erläuterungen zu Preisen und Ehrungen finden Sie hier (pdf-Datei zum Herunterladen).